Produkte und Preislisten (Ausgabe 01.01.2016)
 
Beton
Wohnungsbau (PDF-Datei, ca. 320 KB)
Industrie-/Verwaltungsbau (PDF-Datei, ca. 870 KB)
Tief- und Ingenieurbau (PDF-Datei, ca. 530 KB)
Landwirtschaftliches Bauen (PDF-Datei, ca. 280 KB)
Sonderbaustoffe/Zusatzleistungen
Sonderbaustoffe (PDF-Datei, ca. 300 KB)
Zusatzleistungen/Preise (PDF-Datei, ca. 290 KB)
EASYCRETE/STEELCRETE®
Betonförderung
Förderband (PDF-Datei, ca. 190 KB)
Betonpumpe (PDF-Datei, ca. 1800 KB)
Information
Bestellhinweise
AGB
Bestellhinweise und Erläuterungen
   
Betonbestellung
Bestellen Sie den Beton mindestens 24 Stunden vor Lieferung bei der Werksdisposition und machen Sie dabei folgende Angaben:
Name und Anschrift des Auftraggebers, Rechnungsanschrift
Baustellenanschrift / -telefonnummer
Gesamtbedarf und stündliche Einbaumenge
Beton-Nummer bzw. Eigenschaften 
des Betons/Bauteilanforderungen
Lieferzeitpunkt und Einbauart
Bei größeren Bedarfsmengen ist der Termin einige Tage vor der Betonage mit uns abzustimmen. Änderungen der
Liefertermine teilen Sie uns bitte mindestens 5 Stunden vor Lieferbeginn mit.
Betone bereits beladener oder unterwegs befindlicher Fahrzeuge gehen zu Lasten des Auftraggebers.
Unsere Fahrer dürfen keine verbindlichen Bestellungen entgegennehmen.
Für die Auswahl der Betongüte gemäß den einschlägigen DIN-Vorschriften und DAfStb-Richtlinien ist der Besteller verantwortlich.
Das Lieferwerk übernimmt keine Gewähr für Produkteigen-
schaften, die ihm nicht genannt wurden.

Betone für Decken, Brückenüberbau-
ten, Gehwegkappen, Industrieböden etc.

Quellfähige Bestandteile (z.B. Holz) sind gemäß DIN EN 12620 bei Verwendung von Naturkies für die gelieferten
Betone/Estriche - nicht gänzlich auszuschließen.
Für Schäden aus Oberflächenbearbeitungen, maschinellem Glätten, Vakuumieren, Sandstrahlen etc. übernehmen wir keine Gewährleistung.
Maschinelles Glätten wird bei Verwendung von Luftporenbeton nicht empfohlen (evtl. Luftblasenbildung unter d. Oberfläche).

Menge
1 m³ Transportbeton entspricht volumen- und gewichtsmäßig einem m³ normgerecht verdichteten Beton ± 3%
Gewichts-Toleranz.
  Anlieferung
Die Anlieferung setzt einen befestigten, rutschfesten, für Fahrzeuge mit max. 38 t Gesamtgewicht gefahrlos befahrbaren Weg bis zur Entladestelle voraus.
(Durchfahrtsbreite min. 3,0 m; Durchfahrtshöhe min. 4,0 m).

Annahmeverweigerung
Wird die Annahme von bestelltem Beton ohne unser Verschulden verweigert, gilt der Auftrag als ausgeführt.
Die Menge wird voll berechnet zuzüglich evtl. Kosten für Recycling des nicht angenommenen Betons.

Reinigung/Entsorgung
Vorkehrungen für die Reinigung der Betonfahrzeuge sowie die Entsorgung des Restbetons sind auf der Baustelle durch die Bauleitung und in deren Verantwortung zu treffen.
Im Bereich des Ablade- bzw. Reinigungsplatzes übernehmen wir keine Haftung für Schäden – auch nicht evtl. Umwelt-
schäden – aus dem Entlade-, Spül- und Reinigungsvorgang.

Betonpumpenbestellung
Um einen pünktlichen und reibungslosen Einsatz der Betonpumpen zu gewährleisten, stimmen Sie bitte die
gewünschten Termine frühzeitig, mindestens 48 Stunden
vor Einbaubeginn, mit unserer Disposition ab.

Gewährleistung
Für die Güte des Betons wird die Gewährleistung im Übergabezustand von uns nur dann übernommen, wenn das Fahrzeug bei Eintreffen auf der Baustelle unverzüglich und zügig entladen werden kann.
Eine Veränderung des Betons auf der Baustelle durch den Auftraggeber, beispielsweise durch zusätzliche Wasserzugabe und andere Zusatzmittel und -stoffe, ist nach DIN 1045-2/ EN 206 verboten und entbindet uns von der Gewährleistung.
Unseren Fahrern ist eine Wasserzugabe untersagt.
Eine Gewährleistung wird ebenfalls nicht übernommen, wenn ein Bauabschnitt mit Beton verschiedener Hersteller betoniert wird.